Donnerstag, 7. Januar 2016

Spulengebastel

Ich muss endlich mal meinen Webstuhl wieder mehr beachten. Heute habe ich den bunten Rautenschal abgenommen. Fotos folgen, wenn die Fransen gedreht sind und er gewaschen ist.  

Beim Abweben habe ich über die Verbesserung meiner Spulen für den Handschützen nachgedacht. Die Spulenhülsen sind 15 cm lang. Man bekommt sie im Eiderstedter Garnkontor. Im Baumarkt habe ich Kotflügelscheiben (Innendurchmesser 6,4 mm, Außendurchmesser 30 mm) besorgt. Die Röhrchen kann man einfach mit dem Spitzer für dicke Buntstifte bearbeiten. Vor vielen Jahren hat der Mann meiner Freundin mir einen Balkenabschnitt mit vielen Löchern versehen. Da passen Holzspieße rein. Damit kann man im Backofen Fimoperlen backen. Da es einen möglichst rechten Winkel ergeben sollte, habe ich die dickeren Stricknadeln mit 3,75 mm in die Löcher gesteckt und die Heißklebepistole angeheizt.


Darauf sind die Spulenhülsen mit einseitig aufgesteckter Kotflügelscheibe gleichmäßig verteilt.



Nun während des Kleberauftrages die Röhren langsam drehen.





Nach dem Aushärten die Scheibe am anderen Ende aufsetzen und ebenfalls ankleben.



Damit die Spule mit den Spulenscheiben im Handschützen gut drehen kann, habe ich aus einer Spulenhülse Abstandshalter geschnitten.




Montag, 4. Januar 2016

Baa-ble Hat

Gesehen und begeistert: Schafemütze.


Der Himmel über den Schafen ist nicht blau, da mein Mantel pink ist. Ich habe doppelte Sockenwolle mit Nadel 3,0 mm verstrickt. Ich bin nicht sehr geübt mit Einstrickmustern, daher habe ich das Muster auf den Handstulpen aufgestickt. Im Nachhinein war das keine gute Idee, da es nicht schneller ging und nicht so geschmeidig ist. Ich hätte aus dem Muster ein kleines Schaf weglassen sollen, dann wären die Stulpen nicht zu weit geworden. Deswegen habe ich am oberen Ende noch doppeltes Hutgummi eingezogen. Wenn es sich nicht bewährt, werde ich die Handstulpen zu Fäustlingen umarbeiten. Versuch macht klug.









Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...