Freitag, 18. Juli 2014

Amseltagebuch - 16

Nun ist es so weit. Ein Küken ist wohl auf der falschen Seite des Balkonkastens ausgetiegen. Es liegt ein "Vogelrest" auf dem Rasen auf der anderen Seite des Hauses, an dem sich die Fliegen gütlich tun. Schade. Aber ich hoffe, das war ein anderer Vogel als mein zweites Küken. 

Das andere Küken hüpft über den Balkon und versteckt sich manchmal. Mutter sieht ganz schön schlank aus. Ist ja auch anstrengend.







Donnerstag, 17. Juli 2014

Amseltagebuch - 15

Es sind 26 Grad Celsius. Können Vögel schwitzen?




Mittwoch, 16. Juli 2014

Amseltagebuch - 14

Die Mutter ist sehr ängstlich und schwer zu forografieren.




Nachtrag:
Nicht lange nach meinen Fotos sagte GöGa: "Da ist nur noch eins!". Ich dachte, das kann nicht sein. Er hat es dann links neben dem Nest unter der Geranie gefunden. Da ist auch nicht gerade Platz. Aber sonst bleibt ja nur noch der Absturz. Warum brütet Frau Amsel auch an so doofer Stelle?

Dienstag, 15. Juli 2014

Amseltagebuch - 13

Sie bleiben hocken, schauen einen aber sehr genau an.




Montag, 14. Juli 2014

Entrelackreis

Ich habe ein Rätsel gelöst und stundenlang geknobelt: einen Kreis aus Entrelac stricken und bisher ist er nicht gewölbt, sondern flach. Mein erster Versuch hatte ja nicht geklappt. Das Ergebnis bis jetzt:

Runde 8:

 
Runde 1:

 
Runde 2:

 
Runde 3:

 
Runde 4:

 
Runde 5:

 
Runde 6:
 
Runde 7:


Amseltagebuch - 12

Heute regnet es wieder und die zwei Küken kuscheln sich eng zusammen.



Sonntag, 13. Juli 2014

Amseltagebuch - 11

Heute sitzen die Küken anders im Nest und lassen sich nicht so gut fotografieren.



Samstag, 12. Juli 2014

Amseltagebuch - 10

Die beiden Küken haben die Augen richtig auf!




Durch die beiden tauben Eier ist der Größenvergleich und das ernorme Wachstum gut zu erkennen.

Freitag, 11. Juli 2014

Amseltagebuch - 9

Ich war zwischendurch in und bei Nürnberg, daher leider erst heute wieder Amselbilder. Da hat sich sehr viel getan. Man kann die Größe der Küken gut in Relation zu den tauben Eiern sehen.



Dachreparatur in Nürnberg

Bei Regen sind wir durch Nürnberg gelaufen. Als erstes hinauf zur Burg. Was ist das denn?


Eine Hebebühne an einem Turm?



Nach einigen weiteren Metern bergan auf rutschigem Kopfsteinpflaster kam die Auflösung des Rätsels in Sicht:


Der Kran steht gar nicht mehr auf eigenen Rädern.


Mir ist aufgefallen, dass die Dachschindeln auf den historischen Gebäuden dort ganz flach sind.

 Manche sind nicht eckig, sondern abgerundet.



Da habe ich doch Respekt. So ein Job in großer Höhe ist bestimmt nur für die Superprofis.

Dienstag, 8. Juli 2014

Amseltagebuch - 8

Es ist heute nasskalt, daher war ich nur ganz kurz am Nest und die Fotos sind leider nicht ganz scharf geworden:




Montag, 7. Juli 2014

Amseltagebuch - 7

Frau Amsel sammelt fleißig Nahrung. Sieht aus wie Würmchen? Insektenlarven? Die Schnäbel gehen auf, sobald sie kommt.





Sonntag, 6. Juli 2014

Amseltagebuch - 6

Auch heute ist kein weiteres Küken geschlüpft, es bleibt wohl bei 2 tauben Eiern. Aber ich finde eine ernorme Entwicklung seit gestern:





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...