Mittwoch, 17. September 2014

Vermählung - Färbung 1 mit Drachenfeuer

Nun habe ich mit Hilfe der Feinwaage das Rezept für die 1. Färbung ausgetüftelt. Es läßt sich also in gewissem Rahmen reproduzieren:

Das sind Kammzug 2 und 3:


Beide als dünner Single gesponnen:

Mein Plan: mit dem Drachenfeuer zusammen soviel spinnen und zwirnen, dass es für eine Strickjacke reicht.


Hier nun gebadet und fast trocken:


Das Rezept:
- 1,5 Liter Wasser und 20 Gramm Zitronensäure in den Topf
- ca. 100 Gramm Merinokammzug
- mit dem Kartoffelstampfer ins Wasser arbeiten, 3 Stunden weichen lassen (Deckel zu)

- jeweils 0,25 Gramm Farbe mit 60 ml Wasser mischen (Jacquard Farben 601 ,603, 606, 610, 617, 619)
- das sind zusammen 1,5 Gramm Farbpulver mit 360 ml Flüssigkeit

- mit einem Löffel die Farbe in den Kammzug einarbeiten, vermischt sich
- Köcheln (unter 100 Grad Celsius) bis das Wasser fast farblos ist (Deckel zu)
- solange ohne Deckel abkühlen lassen, bis ca 20 Grad erreicht sind
- Mit gleicher Wassertemperatur und Spüli waschen
- in der Salatschleuder trocknen
- nicht ausdrücken, einfach aufhängen (z.B. über der Badewanne, es tropft)
- erst wenn er ganz durchgetrocknet ist, den Kammzug aufblustern und flechten


Kommentare:

  1. That's a wonderful blending of colors! I love the soft colors of the singles that you've spun. Just lovely.
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Mischfarben haben mich auch fasziniert, auch wenn das Färbeergebnis beim "Panschen" doch manchmal anders als geplant ausfällt.

      LG Ate

      Löschen
  2. Das sieht toll aus!
    Bin schon gespannt, wie das verstrickt aussehen wird.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da das Garn wohl nicht reichen wird, überlege ich, ob ich für Blenden und Bündchen nochmals die gleichen Farben färben werde, aber auf einem Kammzug 50/50 Wolle/Seide. Ich bin gespannt, ob die Seide die Farbe exakt gleich annehmen wird, oder ein leichter Glanz zu sehen sein wird.

      LG Ate

      Löschen
  3. Deine Experimente sind immer klasse. Ich habe mir schon länger eine ähnliche Pfanne zugelegt und finde diese Art des Färbens sehr abwechslungsreich. Das Ergebnis ist immer eine Überraschung. Planen kann man nur bedingt. Schade nur, dass man nicht mehr als 100-150 g auf einmal färben kann und die Wartezeit beim Fixieren schon einiges an Geduld abverlangt. Freu mich schon auf Deine nächsten Experimente.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir gehen in 11 Lagen nebeneinander ca. 80 Gramm rein.

      LG Ate

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...