Freitag, 11. Juli 2014

Dachreparatur in Nürnberg

Bei Regen sind wir durch Nürnberg gelaufen. Als erstes hinauf zur Burg. Was ist das denn?


Eine Hebebühne an einem Turm?



Nach einigen weiteren Metern bergan auf rutschigem Kopfsteinpflaster kam die Auflösung des Rätsels in Sicht:


Der Kran steht gar nicht mehr auf eigenen Rädern.


Mir ist aufgefallen, dass die Dachschindeln auf den historischen Gebäuden dort ganz flach sind.

 Manche sind nicht eckig, sondern abgerundet.



Da habe ich doch Respekt. So ein Job in großer Höhe ist bestimmt nur für die Superprofis.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Zuerst dachte ich, die drehen einen Film, weil Menschen aus den vergitterten Fenstern rausschauten.

      LG Ate

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...