Sonntag, 25. Mai 2014

Tunika in Streifen

Nachdem ich schon im Juni 2012 eine graue Tunika und eine Leopardentunika genäht hatte, habe ich jetzt das Schnittmuster überarbeitet:

Der alte Schnitt war aus normalem Papier und aufgerollt. Das stellte sich als sehr unpraktisch heraus. Also habe ich die Grundidee auf Pappe aufgezeichnet und Maßanpassungen an meine Figur vorgenommen. Verwendet habe ich einen dickeren Dekostoff mit Flauschstreifen, natürlich in lila und aus meinem Cuxhavenurlaub von 2013? Den Besatz innen habe ich aus Futterstoff genäht.


Eine Tunika macht mich nicht schlank, aber glücklich, da sehr bequem.


Es werden bestimmt noch Weitere folgen.

1 Kommentar:

  1. Gute Idee, auf Pappe alles zu vermerken. Ich liebe glücklich machende Kleidung:)).

    LG gwen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...