Mittwoch, 23. April 2014

Ein neues Team: Conny und Michi

Anstelle von Anna hat Michi eine neue Freundin: Conny, den Ashford Country Spinner 2:



Hier Conny alleine:





Verschönert habe ich das Rad mit Holzbrennarbeiten mit nicht ernst gemeinten maritimen Motiven:


Die Spulen habe ich verändert: Zwischen den Spulenkern und die Spulenscheibe vorne habe ich eine Schlaufe aus festem Garn zur Befestigung des Anfangsfadens eingeschraubt.


Und die Geschwindigkeiten wollte ich erhöhen. Anstelle den Spulenwirtel anzuschrauben hat mir mein GöGa Gewindestangen eingeklebt. So kann ich bei jeder Spule entscheiden, ob ich den "Schnellwirtel" aus einem Holzrad ohne Plastikreifen verwenden möchte:




Ich komme jetzt auf: 1:3,1     1:3,8     1:4,8  und aufgerüstet auf 1:5,8. Gemessen habe ich es mit Markierungen aus Malerkrepp auf dem Schwungrad und der Spule.

Auf den Flügelarmen habe ich jede Seite anders bestückt: eine Seite mit den großen Haken wie vom Hersteller vorgesehen und eine Seite mit den großen Nachbestellhaken.


Eine erste Artyarnprobe hat es schon gegeben:




Kommentare:

  1. sag mal - machst du jetzt eine Sammlung von Spinnrädern auf ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Meine Sammlung besteht nur aus den zweien: Conny und Michi. Anna war nur eine Woche bei mir. LG Ate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gratulaton zum neuen radl, hast dir ja viel mühe mit dem aufhübschen gegeben. die riesenspulen fetzten natürlich und am schönsten ist die mit der schnecke.
      l g
      c

      Löschen
  3. Wow!!! Dein Country.Spinner ist ja sowas von klasse geworden!!! Da gucke ich jetzt mal gaaanz neidisch ;-)

    Liebe Grüße Carmen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...