Sonntag, 23. Juni 2013

Tornado in der Lagune

Ich brauche für "Der Drache spinnt" natürlich auch Spinnfutter. Ein neues Projekt muss her. Hier die Zutaten: helle BFL, Tussahseide, bunte australische und süddeutsche Merinowolle. So sieht es auf Rudi Raffzahn aus. Die Trommel wurde für 530 Gramm oft gefüllt. Wichtig: für jede Füllung von allen Materialien die gleiche Menge zurechtlegen.


Das Mischen klappt am besten, wenn man den Kammzug in ganz dünne Stränge längs teilt und leicht auf die große Trommel schlägt oder leicht andrückt, während die andere Hand weiterkurbelt. Alles, was auf der kleinen Walze landet, geht in den Müll, weil zu kurz.


Diesmal habe ich mit meinen neuen Rundholzstäben mit einem Durchmesser von 1 cm und einer Länge von je 50 cm aus den Batts von der Trommel direkt Rolags abgezogen. 


Hier kann man sehr gut die Verwandlung der Farben sehen: Ich habe mich noch nicht getraut, Batts ohne helle Wolle zu kurbeln. So sieht sie zarter, durchscheinender und luftiger aus.


Mitnehmen werde ich Boucle auf kleinen Spulen des Malottke gewickelt. Also Autowrap mit zwei Garnen, ein Minitornado ist geplant.





Kommentare:

  1. That fiber looks wonderful! It should be great to spin and I like your color choices.
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. Lagune.... anders kann man es nicht beschreiben. Einfach ein Traum. Das fertige Ergebnis interessiert mich sehr. Viel Spaß beim Spinnen.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Freue mich jetzt schon auf die Bilder vom Garn, wird sicher toll!
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
  4. so beautiful! i cant wait to see your yarn:)

    AntwortenLöschen
  5. na, das sind doch mal tolle Farben !!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...