Dienstag, 5. Februar 2013

Zwei linke Schwestern

Zum Treffen im Waldhof am 19.01. in Mühlheim clarice auch-in-diesem-jahr-haben-wir-uns brauchte ich unbedingt noch Spinnmaterial. Gemischt hatte ich gelb-orange-dunkelorange-hellgrün-dunkelgrün-helltürkis-dunkeltürkis aus Merino mit BFL in beige.  Es sind 300 Garmm auf der kleinen Spule.


Gezwirnt habe ich mit hellgelbem, orangem und türkisem Konengarn.








Das ging so gerade eben auf den Wollwickler.

 
Entstanden sind 490 Gramm. Daraus sind bereits aus jeweils 160 Gramm mit zusätzlichem Unigarn (ca. 60 Garmm) zwei Lefties entstanden. Die Unifarbe läßt die gleichen Schwestern ganz ungleich wirken.



Der Linke ist zu meiner Schwester unterwegs. Ich hoffe, er wird ihr gefallen.

Aus dem restlichen Garn ist eine Kombination mit orangen Dreiecken aus verkürzten Reihen im Baktus in Arbeit. Schön schrill.

Kommentare:

  1. Ein tolles Garn und die Verarbeitung in unterschiedlichen Kombinationen finde ich super spannend - es ist echt erstaunlich, wie unterschiedlich die wirken!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Farbkombinationen!
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
  3. Deine Schwestern gefallen mir beide sehr.

    Sie sind so ähnlich und doch so unterschiedlich....

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...