Sonntag, 2. September 2012

Hibbelposting

Kennt Ihr diesen Ausdruck? Das erste Mal begegnet ist er mir auf petzis spinnforum. Das bedeutet, jemand hat etwas bestellt, bezahlt und wartet sehnlichst, dass das große gelbe Auto vorfährt und der freundliche Mann klingelt.

Ich hibbel jetzt auch! Ich habe das Buch 

  
gefunden und bestellt. Und zwar bei  wellheadbooks. Ich bin gespannt, ob mit der Seite alles seine Richtigkeit hat und wie lange wohl der Weg von England nach Deutschland ist. Ich habe dieses Buch schon öfters bestellt, bezahlt und NICHT geliefert bekommen. Hochspannung pur.

Ich kann diese Seite allen empfehlen, die englisch können und Handarbeitsbücher jeglicher Art schön finden. Dort habe ich eine große Auswahl gesehen.

Kommentare:

  1. Oh ja, das Hibbeln kenn ich. *g*
    Du hast aber hoffentlich das Geld für die nicht gelieferten Bücher zurück bekommen?!
    Ich drück dir natürlich die Daumen, dass es diesmal tadellos klappt und das Buch sicher und ganz schnell bei dir ankommt.

    *mithibbel*
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe immer so lange genervt, bis ich das Geld wieder hatte. Die Lehre daraus: im Kleingedruckten lesen, ob das Geld erst bei tatsächlichem Versand abgebucht wird. LG Ate

      Löschen
  2. Ich bin gespannt, was du zu diesem Buch sagst, ob du was schönes für dich gefunden hast? Ich würde nur die eine Option annehmen: es kommt diesmal an! Liebe Grüße Jadwiga

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe es nun aus Kanada erhalten :-)) LG Ate

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...