Donnerstag, 19. Mai 2011

Nicht perfekt, aber es klappt!!!!

Ich habe die Kette aufgebäumt. Ich kämpfe immer mit dem Reedekamm, dass mir die Fäden, die ich abgezählt einfügen möchte, nicht dauernd irgendwo hängenbleiben. Die Lösung: Ich habe die Kette nach hinten geklappt und mit einer Häkelnadel eine Luftmaschenkette gehäkelt: 5 Kettfäden (Blatt 50/10), 2 Luftmaschen. Das werde ich beim nächsten Mal direkt beim Schären tun.


So sieht es aus, wenn alle Kettfäden gesichert sind (der Randfaden doppelt, also 6 Fäden in die Luftmasche):

Dann wird die Kette zum Webstuhl nach vorne über den Reedekamm gelegt und dieser geschlossen:






Als Trennung zwischen den Lagen habe ich diesmal eine Antirutschmatte aus Plastik für Schubladen genommen. Als sie zu Ende war, habe ich Holzlatten eingefügt.



Dann habe ich von vorne die Kette in die Litzen eingezogen. Leider sind meine Arme nicht länger. Damit ich die Kette mittig bekomme, habe ich mit einem Wollfaden und Bleistiftstrich am Reedekamm und an der Blattlade die mit dem Zollstock ermittelte Stelle markiert. Damit ich nicht durcheinander komme, habe ich eine farbige Wäscheklammer auf den jeweils nächsten einzuziehenden Schaft geklammert.



Die Kettfäden, die jeweils zu den Schäften von 1 bis 16 gehören, habe ich zusammengeknotet.


Danach werden die Kettfäden in das Webblatt eingezogen:




Mit einer dicken Kordel habe ich angewoben, um die Kettfäden gleichmäßig über die Breite zu verteilen (Leinenbindung).


Kommentare:

  1. Hallo,
    ein super toller Blog! Ich webe erst seit einem halben Jahr, aber auf einem Webstuhl mit nur 2 Schäften. Jatzt möchte ich mir einen Webstuhl mit mehreren Schäften zulegen und auf der Suche bin ich auf dein Blog gestossen. Wie du die Kette aufziehst ist für mich faszinierend und hoffe, daß ich das auch mal hinbekomme...
    Liebe Grüße und weiter hin auch Zeit zum Bloggen! Lese ich gerne!
    Jadwiga

    AntwortenLöschen
  2. kleiner tipp..breithalter verwenden und an der kante nie schlaufen hängen lassen,immer gleich so weben,dass es gute arbeit ist.
    mit der übung gibt es sehr gute webekanten.

    aber ich kenne nie probleme mit dem Einzug in den Reedekamm, vielleicht das Holzlatten-Fadenkreuz anders aufhängen am webstuhl...
    das mit dem aufhäkeln muss dann nicht sein.
    und zu den holzlatten...verteile sie immer gleichmässig über den kettbaum...wünsche dir viel freude am webenlernen...
    herzlicher gruß wiebke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...